menu

Organisatorische Hinweise


Wir sind auch in der Coronapandemie für Sie da. Sie erreichen uns wie gewohnt telefonisch, per Videokonferenz oder per Mail. Auch den persönlichen Kontakt in unseren Büroräumen können wir nach vorheriger Terminabsprache wieder anbieten. 

Zum Austausch von Buchhaltungsbelegen bieten wir die Möglichkeit der Nutzung von Datev Unternehmen online. Sofern Sie diese Lösung bisher nicht einsetzen, sprechen Sie uns gerne an, wir nehmen die Einrichtung gerne für Sie vor. Ebenso können Sie Ihre Unterlagen mit uns digital per Email oder Filesharing austauschen. Sollten Sie Unterlagen in Papierform übergeben wollen, ist dies selbstverständlich auch weiterhin möglich, wir haben eine Austauschbox in unserem Eingangsbereich eingerichtet, in den Sie nach Absprache Ihre Unterlagen ohne unmittelbaren Kontakt einstellen können. Bitte sprechen Sie uns für die Überlegung, welche Möglichkeit für Sie die beste ist, gerne an.

Kurzarbeitergeld und Sonderzahlungen

Die Agentur für Arbeit zahlt das Kurzarbeitergeld als teilweisen Ersatz für den durch einen vorübergehenden Arbeitsausfall entfallenen Lohn. Sie ersetzt einen Teil des weggefallenen Nettoeinkommens. Die coronabedingten Erleichterungen zur Beantragung des Kurzarbeitergeldes wurden zuletzt bis zum 31.12.2021 verlängert. 

Erste Informationen erhalten Sie bei 


Bei allen Fragen rund um das Kurzarbeitergeld sowie bei der Beantragung und Abrechnung der Hilfen unterstützen wir Sie gerne. 

Überbrückungshilfen und weitere Liquiditätshilfen


Die Bundesregierung unterstützt die von der Coronakrise betroffenen Unternehmen durch verschiedene Überbrückungshilfen, derzeit sind dies die Überbrückungshilfe II und Überbrückungshilfe III sowie die Corona-Novemberhilfe und die Corona-Dezemberhilfe.

  • Die Überbrückungshilfe III bietet Unternehmen, die von einem Umsatzeinbruch von mindestens 30 % betroffen sind eine anteilige Erstattung von Fixkosten. Erstanträge können noch bis zum 31.08.2021 gestellt werden.
  • Die Überbrückungshilfe III Plus verlängert die Maßnahmen der Überbrückungshilfe II bis 30.09.2021, erweitert die Förderhöhe und mindert die Fördervoraussetzungen. Eine Beantragung ist bis zum 31.10.2021 möglich.
  • Mittels der Neustarthilfe und der Neustarthilfe Plus und der Corona-Dezemberhilfe können Soloselbständige und kleine Kapitalgesellschaften, die von hohen Umsatzrückgängen betroffen sind, aber nur geringe Fiskosten haben, finanzielle Unterstützung erhalten. Die Antragsfrist für Erstanträge endete am 31. Oktober 2021.  


In den meisten Fällen ist eine Beantragung durch einen sog. prüfenden Dritten vorgeschrieben. Wir sind bei den zuständigen Ministerien entsprechend registriert und unterstützen Sie gerne bei der Beantragung der Hilfen. 

Detaillierte Informationen zu den Maßnahmen finden Sie auch unter https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/
sowie unter https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Coronavirus/coronahilfe.html

Steuerliche Maßnahmen


Die steuerllichen Maßnahmen der Finanzverwaltung zur Vermeidung Pandemie bedingter Liquiditätsschwierigkeiten wurden ebenfalls in das Jahr 2021 verlängert. Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung unter anderem der folgenden steuerlichen Erleichterungen:  
 

  • Zinsfreie Stundung von Steuerzahlungen (derzeit bis längstens zum 31.12.2021)
  • Anpassung von Vorauszahlungen
  • Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen (derzeit bis längstens Ende 2021).